Die Pension

Träumen Sie davon, den Alltag abzuschalten und dabei Natur, Ruhe und Komfort zu genießen, dann sind Sie in unserer Familienpension „Słoneczna Willa“ („Sonnenvilla“) gut aufgehoben. Die von Wäldern umgebene Pension liegt sehr malerisch in Międzygórze (deutsch Wölfelsgrund) am Fuße von Śnieżnik (Glatzer Schneeberg) – dem höchsten Berg der Umgebung. In direkter Nachbarschaft befindet sich der Bach Wilczka (Wölfel) mit kristallklarem Wasser

Die Ortschaft ist wie für Sie und Ihre Familie geschaffen. Im netten Ambiente, umgeben von märchenhafter Landschaft, vergessen Sie den Alltag und genießen Sie Ihren Urlaub weit entfernt vom täglichen Stress

Hier schöpfen Sie neue Lebenskraft und nehmen schöne Erinnerungen nach Hause mit

Unsere Pension verfügt über 22 Zwei-Drei- und Vierbettzimmer, die komfortabel und nach hohem Standard eingerichtet und mit geräumigen Badezimmern ausgestattet sind. Die im klassischen Stil erhaltenen Innenräume sorgen für gemütliches, häusliches Ambiente.           Im Erdgeschoss befindet sich ein Restaurant , das 50 Personen fasst und europäische wie auch traditionelle polnische Gerichte serviert. Im Restaurantsaal gibt es einen Kamin mit Sitzecke, Bar, Kinderspielecke und eine Panoramaterrasse zu Ihrer Verfügung. Weitläufige Waldgebiete bieten Anreize zum Naturerlebnis und zur Erholung an der frischen Luft. Ausgeschilderte Wanderwege sind ideal für Wanderungen und Fahrradausflüge. Auf Wunsch der Gäste werden im Sommer und im Winter Veranstaltungen im Freien organisiert

Geschichte der Pension

Um das Jahr 1900 wurde am sonnigen Südwesthang auf zwei Etagen die Hotel-Pension „Anna Hof“ erbaut. Den Werbungen aus dem Jahr 1920 kann man entnehmen, dass es sich in dem von Touristen auf ihrem Weg zum Schneeberg oft besuchten Hotel, ein Restaurant, 36 Zimmerplätze und ein Garten befanden. Das Gebäude war mit Zentralheizung, elektrischem Licht und Telefon ausgestattet

Das Hotel mit dem Rauminhalt von 4234 m3 wurde als weißgetünchtes Mauerwerk fertiggestellt; die äußeren Kellerwände wurden aus Bruchstein und die inneren aus Ziegeln gebaut; die höheren Stockwerke sind dagegen aus Ziegeln. Giebel und Dachgeschoss haben eine Riegelkonstruktion

Nach dem Krieg funktionierte die Pension anfangs als Touristenhaus mit dem Namen „Opolanin“, dann als Ferienheim des Urlaubsfonds für Werktätige (FWP) „Opolanka“. In den neunziger Jahren des 20 Jahrhunderts hat der FWP das Gebäude verkauft und nach der Totalrenovierung wurde hier die Pension „Słoneczna Willa” neu eröffnet

Quelle: Elżbieta Trocka-Leszczyńska: ”Międzygórze. Dzieje i architektura”. Oficyna Wydawnicza Politechniki Wrocławskiej, Wrocław 2006

Copyright © 2014 Pensjonat Międzygórze. All rights reserved.